Genuss

einfaches Antipasti-Rezept

Bei uns blieb nach dem Wochenende etwas Gemüse übrig und so entschieden wir uns für ein schönes und einfaches Antipasti -Rezept. Zudem hatte mich kurz zuvor das Fernweh gepackt und gerade mit so einem leckeren mediterranen Essen kann man den Drang gen Süden zumindest etwas zu befriedigen. Weiterhin hatten noch frisches Ciabatta und einen sehr cremigen Burrata zuhause, was hervorragend zur mediterranen Vorspeise passte und so stand unserem Abendessen nichts mehr im Wege.

Zutaten:
  • 2 Paprika
  • 3-4 Schalotten
  • 2 Zucchini
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 2-4 Peperoni
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian
  • Rosmarin
  • ordentlich Knoblauch
  • 100 ml Olivenöl
  • Balsamico-Essig

Als Beilage gab es bei uns frisches Ciabatta, gesalzene Butter und einen cremigen Burrata. Wer noch anderes Gemüse, wie z.B. Champignons oder Auberginen zuhause hat, kann das natürlich auch zusätzlich verwenden!

Rezept:
  1. Paprika, Zucchini, Aubergine, Cherrytomaten und die Schalotten in grobe Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben.
  2. Die Peperoni längst aufschneiden und von sämtlichen Kernen befreien und dann ebenfalls in die Auflaufform geben.
  3. Das Olivenöl mit Salz, Pfeffer, ordentlich Thymian und Rosmarin vermengen und den Knoblauch hineinpressen.
  4. Nun das Olivenöl auf das Gemüse geben.
  5. Die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen bei 200°C geben.
  6. Nach 20 Minuten den Ofen abschalten, das Gemüse jedoch noch 40-50 Minuten im langsam abkühlenden Ofen belassen.
  7. Kurz vor dem Servieren 1 EL Balsamico-Essig über die Antipasti geben.

Eigentlich hätten wir natürlich einen italienischen Wein zu der leckeren und sehr einfach zuzubereitenden Vorspeisenvariation trinken sollen – aber solch einen hatten wir leider nicht im Haus. So wurde es ein österreichischer Grüner Veltliner, der dank seiner Frische und Zitrusnote ebenso hervorragend dazu passte.

Was sind eure Ideen?

Hat euch dieses Jahr auch schon das Fernweh gepackt? Was bringt ihr auf den Tisch, wenn euch die Sehnsucht nach Meer, Bergen oder andere Städte überkommt? Tischt ihr ganz klassisch Pizza, ein scharfes Curry oder sogar Sushi auf? Oder macht ihr etwas ganz anderes?

Wenn ihr dieses einfache Antipasti-Rezept ausprobiert habt, lasst mich doch wissen, wie es euch geschmeckt hat oder ob und wie ihr es abgewandelt habt! Weitere Rezeptideen findet ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.